Edgar Piel

Edgar Piel

Tübingen, Germany

About Edgar Piel

Geboren 1946 in Köln, lebt seit 2009 in Tübingen. Studium der Philosophie, Literaturwissenschaft und Theaterwissenschaft. Veröffentlichungen: Zahlreiche Hörspiele und Bücher zur modernen Literatur, vor allem zum Werk von Elias Canetti. Seit 1997 zahlreiche Ausstellungen in Deutschland.
Born 1946 in Cologne/Germany, studies of philosophy, literature and theatre studies at the University of Cologne. Publications: numerous radio plays and books about modern literature, especially on the work of Elias Canetti. Since 1997 numerous art exhibitions in Germany.
In vielen Bildern der modernen Kunst - auch in meinen - werden Zerfalls- und Zerstörungsprozesse nachgezeichnet. Aber das Ziel des Künstlers besteht nicht darin, diese Tatsachen, das Negative, zu verabsolutieren. Eigentlich geht es - glaube ich - überhaupt nicht um Zerfall und Zerstörung. Das Chaos ist nur der Ausgangspunkt. Für mich besteht der Sinn der Kunst darin, dass sie uns eine Ahnung vermittelt von etwas Anderem. Sie will uns zeigen, dass die Prozesse ins Negative nicht das Letzte sind. Am Ende steht immer ein Bild, also etwas Komponiertes, etwas in sich Lebendiges, etwas Neues.

Many modern works of art as well as mine trace processes of decay and destruction. Nonetheless it is not the aim of the artist to absolutize these facts or the negativeness in itsself. Actually I think the point is not decay and destruction. Chaos is only the starting point. To me the sense of art lies within its ability to give us a foreshadow of something else. Art wants to show us that processes towards the negative are not the endmost. At the end stands an artwork, thus something composed artificially, but in itsself vivid, something new.

Exhibitions

Ausstellungen (Auswahl):
1997 "KÖRPER-BILDER" Malerei und Zeichnungen, im Haus der
Unternehmerverbände Saarbrücken.
1998 Malerei und Zeichnungen, Galerie Monika Beck (Homburg, Saarl.)
1999/2000 KÖRPER-SPRACHE-BABYLON, Galerie Sopper, Rothenburg o.
d. Tauber.
2000 ”NEUE BILDER”, BLL, Bonn
2000 "KÖRPERKULT" , Torkel. Überlingen
2001 "50 neue Arbeiten", Überlingen
2001 "PRIVAT" , Galerie Monika Beck, Homburg
2001 ”KÖRPER BLÜTEN” Uhldingen am Bodensee
2001 ”KÖRPER BLÜTEN Katholisches Bildungswerk Aach
2002 ”KÖRPER SIGNALE” – Managementzentrum Villingen
2002 ”KÖRPER KONTAKTE” – Kunstverein Löffingen, Städtische Galerie
2002 ”KÖRPER-GEFÜHL” Graf Zepplin-Haus, Friedrichshafen
2002 FARBE LICHT KÖRPER Michaeliskirche, Erfurt
2003 SOMMERAUSSTELLUNG Kulturzentrum “Alte Kirche”, Volkertshausen
2003 “KREUZ” Gnadenkirche Allensbach
2004 ENGEL, BABYLON UND...” Allensbach, Gnadenkirche
2004 (mit Annette Jaus) SKULPTUREN UND BILDER, Bagnato-Galerie
Konstanz
2006 PAARE , Klinikum Konstanz
2006 KÖRPERSPRACHE Städtische Galerie Engen
2006 KÖRPERKONTAKTE Stuttgarter Akademie für Psychoanalyse
2009 FIGUREN PAARE BEZIEHUNGEN Universitätsklinikum Tübingen
Ab 2009 jährlich GRUPPENAUSSTELLUNG, Künstler der Bagnato Galerie, Konstanz
 2010 GRUPPENAUSSTELLUNG Bagnato Galerie, Konstanz

2011 SALLONI VJESHTOR Herbstsalon, Galeria e Arteve, Gjilan (Kosovo)

2012 SALLONI VJESHTOR Herbstsalon, Galeria e Arteve, Gjilan (Kosovo)

2014 FIGUREN-KONTAKTE, Kunstverein Löffingen, Städtische Galerie

2014 MOSTRA INTERNAZIONALE DI PITTURA, Matera (Süditalien)

2014 KÖRPERWELTEN - Godager Galeria, Brevik (Norwegen)

2014 SALLONI VJESHTOR 10. Herbstsalon, Galeria e Arteve, Gjilan (Kosovo), 1. Preis

2015 GESCHICHTEN SEHEN (mit M. Wilke u. C. Devor), Tübingen, Städtische Bibliothek

2015 SALLONI VJESHTOR Herbstsalon, Galeria e Arteve, Gjilan (Kosovo)

2015 KÖRPERWELT, Galerie LEICHT&SELIG, Ladenburg, 

2016 PSI-ART. Dauerausstellung in Balve,

2016 MOSTRA INTERNATIONALE DI PITTURA in Matera (Süditalien),

2017 Vom Abstrakten zum Figurativen, Kammgarn Kulturzentrum, Kaiserslautern
GESTALTEN-SEHEN, Imeo, Oberhausen.
2019 KÖRPERWELTEN - SEELENKAMMERN Als Gast im Pahl-Museum, Mainhardt