Ursula Krämer

Ursula Krämer

, Germany

About Ursula Krämer

seit 1997 zahlreiche Einzel- und Gruppenausstellungen u.a.
2012
- im Blick, Kunstaum Benther Berg, Ronnenberg
(Eröffnung 7.10.2012)
- im all des täglichen, StudioARCUS Hannover (Eröffnung 29.1.2012, 11 Uhr)
2011
- Warten auf Erleuchtung, Galerie ZeitZone, Berlin (E)
- Neues aus den Ateliers, Eisfabrik Hannover
- Kunstsequenzen 2011-Wahlverwandtschaften, Künstlerhaus Göttingen
- über N.N., Kunstraum j3fm, Hannover (E)
- basics 3, Museum auf dem Burghof, Springe mit S.Öllerer+C.Mauthe
2010
- Licht, Kloster Mariensee
- basics , Galerie N. Nienburg
2009
- In der Enge die Weite suchen, Kunstverein Wunstorf (E)
- aus dem Basislager, imago, Kunstverein Wedemark
2008
- Kleinplastik in Norddeutschland, Galerie Kolbien, Garbsen (K)
2007
- Phoenix, Galerie im Tiedthof, Hannover
- Charabang, Italienska palatset, Växjö, Schweden
2006
- BeDINGungen, Haus der Region, Hannover (E)
- Buchkunst-Kunstbuch, Projekt zum Schiller-Jahr, Weiland Hannover(K)
- Landeskunstausstellung BBK, Park der Gärten, Bad Zwischenahn (K)
2005
- Galerie K9 aktuelle Kunst, Hannover (E)
2003
- Hochschule für Musik und Theater Hannover
2002
- sweet acts, Galerie Kontext, Burgdorf (E)
- Was auf den Tisch kommt, Foro Artistico, Eisfabrik Hannover
2001
- Perplex- Positionen und Perspektiven, Bundeskunsthalle Bonn (K)
- Kein schöner Land, 4 Positionen und eine 5. Dimension, Städt. Galerie Kubus,Hannover(K)
2000
- points of view, Expo Projekt Kulturkaleidoskop Hannover, Wunstorf (E)
- Objekte, Podbi-Park Hannover
Arbeiten in öffentlichen und privaten Sammlungen

Education

1989-1991 Studium der Germanistik an der Universität Hannover,
Studium der Malerei an der HBK Braunschweig
1991-1996 Studium der Freien Kunst an der Fachhochschule Hannover
bei Prof. Ulrich Baehr und Prof. Verena Vernunft
1996- 1997 Diplom Freie Kunst, Meisterschülerabschluss bei Prof. Verena Vernunft